Orientierung

Übersichtskarte des Marienpilgerwegs am Kummerower See

Ein Pilgerweg für die Seele

Unser Marienpilgerweg am Ostufer des Kummerower Sees will uns inspirieren zum Innehalten, Beobachten, Reflektieren, zum Fühlen und Loslassen. Er erinnert uns an das Jetzt und an das, was wir sind. Der Marienpilgerweg ist eine Anleitung zur Achtsamkeit mit uns selbst und mit allem, was uns umgibt. Er führt durch die Natur und zu Kirchen unserer Region und lädt uns ein, unseren Blick auf uns und die Dinge, die uns umgeben, zu weiten. Wir nehmen unsere Gedanken und unsere Gefühle, unseren Körper und unsere Bedürfnisse neu wahr.

Impulse

Der Weg mit einer Länge von 28 Kilometern ist in zehn Etappen mit sechs Haltepunkten und vier Kirchen unterteilt. An fünf der sechs Haltepunkte gibt es Bänke zum Sitzen und Verweilen. Die Haltepunkte werden von Impulsen begleitet. Die Impulse ergeben einen inneren Weg, den wir jeden Tag aufs Neue beschreiten können.

Marienbildnisse

In den vier Kirchen finden sich die Marienbildnisse, die dem Marienpilgerweg seinen Namen geben. Kontaktpersonen vor Ort werden nach Voranmeldung die Kirchen aufschließen. Ihre Telefonnummern finden sich im entsprechenden Abschnitt dieser Website.

Karte (DIN A4,PDF) zum Herunterladen und Ausdrucken

Wegmarke am Marienpilgerweg am Kummerower See, Foto: Anke Ohly

Wegmarken

An Kreuzungen und Gabelungen weist diese Wegmarke auf Steinen und an Pfosten den Weg.